Frohe Ostern…

wünschen wir :-)!

Mir geht es wieder gut, bin quietschvergnügt und munter :-). Ich danke euch Lieben, für die vielen Gedanken an mich, für die vielen Grüße, für die Post vom Osterhasen!

Nächste Woche geht der Alltag wieder los. Der Kindergarten, meine Therapien. Muß ja sein ;-). In zwei Wochen werden wir dann starten, nach Köln, zur ersten Voruntersuchung! Wir sind sooo gespannt. Der April wird aufregend ;-)!

Viele liebe Grüße, euer Feuerwehrmann Mika!

Wieder zu Hause

Mir geht es ganz gut und ich fühle mich wohl! Das ist das Wichtigste. Denn unerwartete Sorgen haben uns trotz alledem noch eine ganze Woche zur Sicherheit im Krankenhaus verweilen lassen. Am Wochenende konnten wir jetzt nach Hause. Mit Schonprogramm. In den Kindergarten kann ich noch nicht. Donnerstag müssen wir wieder in’s Krankenhaus zur Kontrolle.

So ein bisschen läuft in solchen Zeiten das Leben an uns vorbei. Vieles musste liegen bleiben. Lule kämpft sich tapfer, leider oft allein, durch. Ich habe ihn sehr vermisst. Nun haben wir uns wieder und glauben daran, dass es weiter bergauf geht.

Kann bitte mal jemand den Frühling herbeizaubern ;-)? Ich will doch endlich meine Hühner haben und der Stall muß gebaut werden!!!

Dicken Drücker für alle die an mich denken! Bis bald, der Mika.

Ein kleines Hallo

Ich habe das All-Inclusive-Paket gebucht.

Die Lungenentzündung war gleich klar, der Magen/Darm-Infekt auch. Heute kam die Nachricht, es ist noch ne Influenza….kann doch alles gar nicht wahr sein. Gibt es noch etwas was ich nicht haben will??? Wir waren doch so vorbildlich. Ich bin geimpft. Hat mich etwas erwischt, was da nicht drin war ;-)! Die letzten Tage waren schwer und ich wollte nur schlafen. Wir haben uns hier etwas häuslich eingerichtet. Ein bisschen die Arbeitszeit zusammengekratzt und ein bisschen Urlaub genommen. Zum Glück ist die Oma Nate wieder da, die die Zeit überbrückt. Heute ist mir ein erstes Lächeln wieder über die Lippen gehuscht :-)! Ich schaff das schon!

Danke an alle, die mir wieder sooo lieb geschrieben haben und an mich denken! Jede Zeile trägt uns weiter und wir danken von Herzen!

Leider….

… hat es mich nun so geschwächt, dass ich im Krankenhaus liege und am Tropf hänge. 🙁 Keine Ahnung warum. Mama wacht neben mir, ich will meine Ruhe und schlafen.

Dresden war schon anstrengend, die riesengroße Klinik, Parkplatzsuche, Taschenschlepperei …Wir haben uns kennengelernt, alles besprochen und viele Termine mitbekommen. Ich habe ja doch ein paar Problemzonen, die genauer betrachtet werden müssen. Sehr sehr nett waren sie dort und wir mussten nicht lange warten. Gern hätten wir diesen schönen und sonnigen Tag noch ein bisschen in Dresden verbracht, aber es war auch der 28. Tag, also Zeit für meine Spritzen. Danach war ich platt. Ein langer Tag und einige Kilometer hinter uns.

Lule war froh das wir wieder zurück waren, und wir auch. Drückt mir die Daumen, dass ich ganz schnell wieder Kraft bekomme und fit werde. Nach Hause kann und alles wieder gut ist….

Liebe Grüße, euer Mika

 

Dresden

Wir sind zu Besuch in Dresden. Man verbindet ja das Schöne mit dem Nützlichen :-). Den Matthis, links neben mir, kenne ich schon mein ganzes kleines Leben lang. Wir haben unsere ersten Tage zusammen im Krankenhaus verbracht. Er ist einen Tag nach mir geboren. Rechts daneben ist sein Brüderlein. Ab und zu sehen wir uns, nun mal in seiner Heimat.

Morgen habe ich nämlich einen Termin in der Uniklinik. Wir werden berichten….

Danke an Lule’s Fußballtrainer Jörg Dietrich und die SG Burg. Auch von dort erhalte ich tolle Unterstützung für meine Therapie. Mit Papa war ich an einem Nachmittag die Kindertanzgruppe beim Training besuchen und es war richtig schön! Ich möchte wieder mal hin. Leider gibt es (noch) keine Foto’s. Mit gaaaanz viel Herzlichkeit wurde ich begrüßt, es wurde für mich getanzt. Ich habe auch ein Buch von der Schneekönigin bekommen und eine DVD, wo die kleinen Tänzerinnen und Tänzer ihr großes Können zeigen! Die Bäckerei Mieth hat sich wieder etwas Schönes einfallen lassen und mein großer Freund Robert hat mit vielen Helfern und den Krefelder Pinguinen eine Aktion gestartet, wo uns immer noch die Worte fehlen….Danke Gerald Wagener !

PS : Papa macht sich schon Gedanken….wegen des Hühnerstalls ;-)… Drei ! weiße                    Hühner möchte ich haben…. 😉

Kuss vom Mika