Platz gemacht!

Es wird aufgeräumt :-). Platz gemacht. Dort wo mein Hühnerstall seinen Platz finden wird, lag bisher ein riesiger Haufen mit Zacken und Ästen. In drei Wochen ist ein großes Osterfeuer ganz in unserer Nähe. Die Jugend sammelt am Wochenende von früh bis spät das Holz zum Verbrennen zusammen. Den ganzen Samstag habe ich mich auf den Trecker gefreut. Schon fast im Schlafanzug und mit dem Mond am Himmel, das Ereignis! Der Trecker kam. Papa hat die große Taschenlampe rausgeholt und ich habe den Platz angeleuchtet. Alles wurde aufgeladen und abgefahren. Wieder ein kleiner Schritt voran mit dem Projekt Hühnerstall.

Natürlich trainiere ich weiter fleißig zweimal am Tag auf meinem Galileo. Anfang Mai werde ich wieder für eine Woche in Köln sein. Wir danken allen, die uns noch immer unterstützen, die Schweinchen in ihren Geschäften stehen haben und sammeln, damit ich weiter von der UniReha in Köln begleitet werden kann! Wir danken allen, die mir Grüße schicken und immer wieder nach „Post von Mika“ schauen :-)! Ende Mai ist das nächste SMA-Familientreffen der Deutschen Muskelstiftung und wir hoffen, dass wir dabei sein dürfen.

Es wird ein bunter und aufregender Frühling, also bis bald :-), der Mika!

Häuslebauer…

…Mika ist wieder gesund! Ohne Krankenhaus…Meine Oma’s haben ihr Bestes gegeben ;-). Papa weit weg zum Lehrgang, Mama arbeiten und ich habe die Oma’s beschäftigt. Und das hat mir gut gefallen. Einen ganzen Tag lang Zeit zusammen zu haben… Hühnersuppe kochen, die Enten an der Spree füttern, in Cottbus Straßenbahn fahren. Das ist für mich kleines Kind vom Lande ein Abenteuer ;-). Wünsche habe ich einige, was wir noch so anstellen könnten… Morgen haben wir noch nen Haustag 😉 mit Mama. Und dann bin ich wieder bei meinen Kindern.

Das ist übrigens ein Hühnerstall, ein Modell für Papa. Damit es nun endlich werden wird ;-)… Bis bald, der Mika

Bettruhe

Wir sind mitten im März und haben es gut durch den Winter geschafft. In der letzten Woche hatte ich nun doch furchtbar zu kämpfen. Bettruhe und keine Abenteuer! „Mir geht es furchtbar!“ Alle Pläne fliegen über den Haufen. Der Alltag geht weiter und wir müssen irgendwie mit schwimmen. Ich habe ein bisschen Asterix geguckt und mir auch so einen Zaubertrank gewünscht, der mich wieder stark macht ;-). Mein kleiner Computer überwacht mich und ich melde mich bald wieder!

Mika

Spiderman!

                          

Und dann waren wir vier muskelbepackte Spider-männer 😉 ! Es war eine coole Party und jeder hat sich Mühe gegeben, dass ich so gut wie es geht, vieles mitmachen konnte. Sogar den Stuhltanz.

                               

Die Sonne wärmt und lockt, gibt uns Energie. Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr wieder viel bewegen können, dass sich in der Forschung für die SMA alles positiv entwickelt sowieso und ich meine kleinen persönlichen Träume und Wünsche erfüllen kann. Ein erstes Eis habe ich genascht ;-)!

Liebste Grüße vom Mika!

Spiderman ?

Ich habe mich entschieden! Spiderman soll es sein. Wie ich darauf komme, habe ich noch nicht verraten. Ein heimlicher Wunsch so frei und unabhängig zu sein wie er…? Zunächst ist mir jeden Tag etwas anderes eingefallen, als was ich mich verkleiden möchte. Mama hat es versucht. Alles in unserem Haushalt vorrätige an Faschingskram hervor geholt. Ob Biene, Clown oder Maus, sie konnte mich nicht überzeugen. Ich möchte ein Spiderman sein! Die Freude für solche Veranstaltungen liegt uns alle samt ja nicht unbedingt im Blut ;-)… Gezampert habe ich jedenfalls fleißig nach „Gold“ ;-), alle Portemonnaies’s geleert ;-)!

 

Mir geht es gut und ich bin dabei, bei unserer bunten und fröhlichen Party im Kindergarten!

Helau, der Mika