Kein bisschen weiter…

Nein, es ist noch nichts geklärt. Ein Bescheid der Schule hat uns noch nicht erreicht… Manchmal verirrt sich die Post im Spreewald. Aushilfen und Urlaubsvertretungen kennen sich nicht aus. Dadurch wurde schon einiges an den Absender zurückgeschickt und kam dann Tage später wieder zu uns zurück. Verstehen wir selbst nicht. Ob es daran liegt???

Und es ist auch nichts unkompliziert. Ein quitschvergnügtes und fröhliches Kind, das genauso empfindet wie viele andere, gesunde Kinder auch, bekommt nicht so einfach einen Hortplatz. Der Personalschlüssel passt nicht, keine Integrative Einrichtung, Späthort in der oberen Etage…. Und und und. Und bitte wir! müssen uns darum bemühen, das ein Einzelfallhelfer immer! dabei ist… Es geht nicht mal eine halbe Stunde /Stunde nach der Schule  bis wir von der Arbeit kommen und auch nicht bei Krankheit und Urlaub dieses Einzelfallhelfers. Für so einen ganzen langen Ferientag kann man ja durchaus Verständnis haben, aber… Es ist so bitter, solche Sätze verursachen Übelkeit. Nur weil die Beine Räder brauchen??? Wir dürfen noch einmal darüber sprechen, wenn wir dann jemanden haben, der Mika begleitet. Es beruhigt…

Das gab es alles schon einmal, als es um einen Platz im Kindergarten ging.. Wie unkompliziert war damals die Leiterin vom jetzigen Kindergarten. Mika durfte bleiben, sie regelte das alles für uns. Es gab keinen Rollstuhl, keinen Stuhl wo er sitzen konnte ohne umzufallen. Vom essen ganz zu schweigen. Es hat noch mehrere Wochen gedauert bis das dann alles so da war -> Anträge müssen ja erst geprüft und genehmigt werden. Er wurde jedenfalls so liebevoll aufgenommen und die ganze erste Zeit dann nur getragen. Ein großes Herz für alle Kinder, auch wenn die Umstände nicht einfach sind. Danke!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.