An der frischen Luft

Die kleinen Kerl’chen wachsen und fühlen sich sehr wohl draußen. Für ein paar Stunden flitzen sie über die Wiese und naschen am Gras.

Mir schmeckt mein erstes Eis in diesem Jahr. Es tut gut freier zu sein, weniger Sachen an zu haben , bedeutet mehr Kraft… Zeit wird es für einen neuen Rolli. Bin nun aus meinem raus gewachsen und es lässt sich nichts mehr auseinander ziehen 😉 . Wir hoffen natürlich sehr, dass es alles nicht so lange dauert… Das Rezept ist schon mal bei unserer Krankenkasse.

Viele Fragen…

Die Kindergartenzeit neigt sich dem Ende zu und die  Einschulung steht bevor. Wir haben uns eine tolle Schule ausgesucht. Barrierefrei und Fördermöglichkeiten für motorisch beeinträchtigte Kinder mit eigenen Physiotherapeuten. Viele Wege sind wir schon gegangen und nun erwarten wir Post vom Schulamt. Dann muss noch die Sache mit dem Hort geklärt werden. Diesen hat die Schule leider nicht… Und leider ist es es kaum irgendwo barrierefrei…. Aber das kriegen wir schon hin 😉 .

Unsere siebenundzwanzig 🙂  Hühnerküken wachsen munter und machen ziemlich viel Schmutz 🙂 . Fressen aus der Hand und lassen sich streicheln. Papa baut, dass sie raus können und dann folgt der große Putz 🙂 .

Viele kleine Wunder

Donnerstag nach dem Kindergarten war sie da, die große Überraschung. Erst ein kleines und dann gleich drei weitere Kük’chen haben sich aus dem Ei gepickt.

Zum Glück war dann Wochenende und wir konnten das Ganze so sehr genießen. Zwei kämpfen noch im Brutkasten. Da ist es irgendwie angenehmer, wenn das Ei erst gar nicht aufgeht…

Nun zwitschert es im Kinderzimmer und man vergisst alles andere rundherum 😉 . Wir freuen uns auf die nächsten Wochen 🙂 !

Entspurt zum Schlüpfen

Die Untersuchungen mit Verkabelung habe ich gut überstanden. Ist ja nichts neues 😉 . Und… Alles im grünen Bereich!  Nette Frauen haben für die Kinder die in der Klinik sind, kleine Tiere gehäkelt. Ich habe mir eine blaue Fliege ausgesucht. In meiner Lieblingsfarbe 🙂 .

Mit unserer Brüterei ist Entspurt! In dieser Woche werden unsere kleinen Küken schlüpfen 🙂 . Wir sind schon alle ganz aufgeregt. Mit einer Schierlampe haben wir die kleinen Küken im Ei zappeln gesehen. Jeden Abend haben wir etwas anderes vorzubereiten, damit sie einen guten Start ins Leben haben. Ich werde natürlich berichten ;-).

Eine wunderbare Woche wünscht Mika 🙂 !

Schwer gearbeitet

Habe ich zu Papa gesagt: Ich habe heute viiiel mehr gearbeitet als du! Du hast ja nur den Rasenmäher geschoben 😉 . Ich hatte aber auch wirklich zu tun. In der Erde gebuddelt und Blümchen eingepflanzt. Das hat richtig Spaß gemacht, an meinem tollen Tisch 😉 .

Der Kindergarten hat wegen einer Weiterbildung geschlossen und so haben wir unseren Termin zum Check in der Klinik jetzt in diese Zeit gelegt.

Wer ist die Mama vom Osterhasen?

Die Henne! Und wer ist der Papa von kleinen Küken? Vielleicht? Ich, der Mika 😉 .

Ein großer Wunsch wird vielleicht bald in Erfüllung gehen 🙂 . Ich habe mir ja schon so lange mal kleine Küken gewünscht. Unsere Damen hatten nie so richtig Sitzefleisch und nun versuchen wir es so. Papa hat gelesen und gelesen und einen Brutapparat besorgt. Von einem Bauernhof haben wir reichlich Eier geholt und alles zurecht gemacht. Immer wieder lüften und dann eigentlich nur noch Geduld haben 😉 . Der Rest passiert von ganz allein.

Ja und die bunten Eier versteckte wohl dann das Osterhäschen 😉 .

Eine Bombe und die Sache mit dem Tisch

Es ist schönes Wetter draußen und natürlich muss nach der Winterzeit wieder einiges geputzt und in Ordnung gebracht werden. Ich möchte immer dabei sein und mithelfen. Aber, wenn man im Rolli sitzt, stößt man ganz schnell an seine Grenzen. Das hat mich frustriert und so richtig traurig gemacht. Mama hat mich getröstet und gesagt, dass ich ein paar Blumentöpfchen umpflanzen könnte. Das Problem, der passende Tisch mit der richtigen Höhe für meinen Rolli…

Vor unserem Kindergarten wird gerade gebaut. Donnerstag Nachmittag finden sie doch tatsächlich eine Weltkriegsbombe die dort 70 Jahre verbuddelt war. Die muss natürlich gesprengt werden und somit hatten wir Freitag Kindergarten-frei. Einen bisschen bei Oma, ein bisschen bei Mama auf der Arbeit und Papa macht eher Feierabend. Auf dem Weg zu Oma, fast vor ihrer Tür die Überraschung. Ein großer Berg Sperrmüll. Und was steht dort? Der perfekte Tisch. Die richtige Höhe und dann noch mit einer Kurbel zum höher drehen. Also mir hat die Bombe Glück gebracht 😉 .

 

Meine Henny

Ich bin wieder zuhause und habe mich ganz gut erholt. Vielen Dank für die lieben Grüße!

Weil der Frühling nun da ist und die Stallpflicht beendet, waren wir auf dem Hühnerhof und ich durfte mir neue Damen aussuchen 🙂 . Eine war ganz verrückt nach mir 😉 , kam mir immer hinterher und wollte gestreichelt werden. Natürlich musste sie mit. Ich habe ihr den Namen Henny gegeben. Sie hat schon im Sand gebadet und die Sonnenstrahlen genossen. So wie ich jetzt wieder 😉 , damit ich richtig fit werde.