11. Tag

 

Freier Nachmittag und ein Besuch auf der Messe. Die Rehacare ist im Moment in Düsseldorf. Und wen treffen wir dort? Unseren Rolli-Bauer Micha :-). Da haben wir gleich mal zusammen geguckt was für mich so passen würde. Weniger ist mehr, alles unnütze kostet Kraft.

Für meine Zeit hier in Köln habe ich so einen kleinen superleichten Flitzer bekommen. Damit schaffe ich richtig weite Strecken. Morgen ist schon mein letzter langer Therapietag. Mir geht es so richtig gut im Moment, ich fühle mich wohl hier. Das gibt mir Kraft, auch emotional!

An alle, die es mir ermöglicht haben hier zu sein…

Wohin ich auch gehe…, ich werde nie vergessen, wer mir half, dorthin zu kommen! (unbekannt)

Mika

Ein Gedanke zu „11. Tag

  1. Lieber kleiner Mika, nun ist Deine Zeit in Köln schon wieder vorbei. Sicher hat dieser Aufenthalt Dir und Deinen Lieben viel gegeben. Nun geht es zuhause weiter, das weiter zu machen , was Du und Deine Mama gelernt haben. Aber ich denke doch, dass dies klappen wird. Ich wünsche DIr und Deiner gesamten Mikabande weiterhin alles Gute. Heute Abend steigt vielleicht noch eine grosse Abschiedsparty in Köln ?. Ich wünsche Euch noch eine schöne Zeit und schlaf gut.
    In Burg wirst Du bestimmt mit offenen Armen empfangen, denn dort haben Dich so viele vermisst.
    Deine Dorothea bis bald und süsse Träume
    Gute Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.