Alles gut!

Die OP ist überstanden. Und alles ist gut, alles ist viel besser! Am schwierigsten ist immer der Zugang, in die Vene zu kommen klappt meist nicht gleich. Vier Versuche, viele blaue Flecken. Aber alles andere lief unkompliziert und ist sehr schnell verheilt. Natürlich tat es erstmal ziemlich weh. Es ist Platz im Hals und die Nächte ruhig und ohne Atemprobleme. Eine richtige Erlösung.

Vielleicht klappt es dann auch mit dem Essen besser, weniger Brechreiz, alles wird leichter zu schlucken sein. An das erste Nudelsüppchen habe ich mich jedenfalls heran getraut 🙂 .

Petri Heil

Mein erster Fisch an der Angel. Fisch ist ja eigentlich auch meine Lieblingsnahrung. Es war so ein cooler wunderschöner toller Tag. An einem Forellenteich ist die Garantie das ein Fisch anbeißt natürlich recht groß . Denn sooooo viel Geduld habe auch ich nicht 😉 . Ganz doll glücklich sind wir dann bald wieder nach Hause und haben ihn über der Feuerschale am Stock gegart . Der leckerste Fisch den ich jemals gegessen habe 🙂 . Ich liebe es zu kochen, aber Essen ist immer noch recht schwierig.

Vielleicht haben die großen Gaumenmandeln auch einen Anteil daran. Die Zahnschiene ist gerade zur Anpassung und die Nächte sind wieder katastrophal . Die vorstationären Termine haben wir abgearbeitet und brauchten ganz schön Geduld. Sechs Stunden waren wir insgesamt in der Klinik unterwegs. Blutabnahme, auf der Kinderstation, HNO, Anästhesie ….Ich bin jedenfalls vorbereitet und weiß was auf mich zu kommt.