Schritt für Schritt

Unsere Woche in Köln. Es ist unglaublich was hier immer noch passiert. Ein motivierter Mika und ein Therapeut der einfach probiert. Festgeschnallt auf einem kleinen Sattel, in einer Art Rollator,  geht es in klitzekleinen Minischritten nach vorne. Natürlich gibt es (noch 😉 ) keine Stehfunktion, aber immerhin. Und es löst ein Mega-Glücksgefühl aus ganz alleine zu tappeln ! Dazu das erste Mal Kraftsport an Geräten. Vor vier Jahren genau haben wir angefangen und niemals erahnt das wir so lange immer wieder nach Köln fahren können, niemals erahnt das es solche Fortschritte geben wird. Auf der Rückfahrt sind gut bis Berlin gekommen und noch nichts ahnend,  kam kein Anschlusszug der uns nach Hause bringt. Eine kleine Irrfahrt durch Berlin mit S-und Regionalbahn hat uns dann zu einem Bahnhof gebracht wo wir weiter fahren konnten. Dazu jetzt zwei ältere Damen im Gepäck denen es auch so erging. Mika sagte : „Wir sind Superhelden! Wir schaffen das!“ Eine kleine Seele ist ganz doll glücklich und lässt sich durch nichts erschüttern.

Ein Gedanke zu „Schritt für Schritt

  1. Guten Morgen, lieber Mika,
    es ist einfach unglaublich, ich bin tief berührt von Deinen Erfolgen und überglücklich, über das, was Du geschafft hast.
    Es ist einfach wunderbar, Dich so glücklich zu sehen und Deine Eltern sind
    sicher auch sehr stolz auf Dich.Es tut der Seele gut, was Du erreicht hast.
    Mach weiter so .

    Alles Liebe vom Saalestrand

    Dorothea

    Ein großes Lob geht sicher auch an Deine Therapeuten

    Tschüß und bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.