Abenteuer Köln

Es ist soweit! Über ein Jahr ist vergangen, seitdem der Wunsch bestand, in Köln zu sein. Die Therapie, mit diesem Galileo, an der UniReha zu beginnen…Der Weg hierher ist sehr vielen bekannt und ohne Euch hätten wir es vielleicht nie geschafft! Unser größter Wunsch wird erfüllt, endlich etwas tun zu können. Was wir fühlen, können wir nicht in Worte fassen!

                   

So eine entspannte Anreise haben wir gar nicht erwartet. Ich habe super durchgehalten und die Übelkeit hat mich auch nicht überfallen ;-). Lule ist gestern schon mit Sack und Pack zu Oma gereist. Tapfer und traurig…:-( .

Unterwegs musste ich doch immer mal wieder fragen, ob wir auch wieder nach Hause fahren :-)! Irgendwie verwirrend. Mittagspause haben wir in Braunschweig gemacht, wie praktisch, da wohnt nämlich meine Tante Kathleen mit ihrer Familie :-)! Gegen 17.00 Uhr haben wir unser Zimmer bezogen und dann noch eine kleine Runde durch das Viertel spaziert.

Nach meinem Prinzenbad habe ich gleich mein Bett bezogen :-)! Denn der Plan ist morgen bis kurz vor 18.00 Uhr gefüllt :-).

Bis morgen ihr Lieben, gute Nacht sagt euer Mika!

6 Gedanken zu „Abenteuer Köln

  1. Hallo lieber Mika,

    wir wünschen Dir viel Kraft und viel Erfolg mit der Therapie. Waren ganz traurig, dass es Dir so schlecht ging und freuen uns riesig, dass es Dir besser geht und Du so stark bist und alles so toll meisterst. Dein Päckchen ist auch fasst unterwegs und Mama hat deine Flyer kopiert und verteilt. Wir hoffen, dass weiterhin ganz viele Menschen spenden und helfen!!! Mein Schweinchen ist auch bald wieder voll!! Aber jetzt wünschen wir Dir alles gute und das die Therapie Dir hilft!!! Und freuen uns über neue Nachrichten und noch mehr Bilder, auf denen Du so schön lächelst!!!

    Viele Grüße aus Stuttgart
    Deine Mia and Family

  2. Hallo kleiner Sonnenschein,

    ich bin froh, dass alles bisher für dich so gut geklappt hat, die Anreise, der Einzug usw..
    Du wirst sehen auch die Therapie wird gut klappen.Wenn ich auf den Fotos wieder deine strahlenden Augen sehe, bin ich ganz sicher das nichts schief gehen kann.Mama und Papa werden dir zur Seite stehen und Oma und Lule sind in gedanken immer bei dir. Als Familie mit vielen guten Freunden, die immer an euch denken, werdet ihr alles meistern.
    Ich bin in Gedanken auch bei dir und drücke ganz fest die Daumen für den Erfolg.
    Warte schon gespannt auf deinen nächsten Bericht.

    Seid alle lieb gegrüßt von Silke

  3. Wir wünschen Mika alles Gute und viel Erfolg bei seiner Therapie und drücken für Euch alle die Daumen,das sehr gute Erfolge erzielt werden!!!
    Wir denken sehr oft an Euch und sind uns sicher,ihr werdet es super meistern!!!
    Viele liebe Grüße von Marcel und Sandra

  4. Hallo, lieber kleiner Mika,überglücklich habe ich heute Morgen die Post von Dir gelesen und freue mich sehr, dass Ihr gut in Köln angekommen seid.
    Beim Anblick Deiner Bilder kullerten ein paar Freudentränen, und Deinen Lieben ist sicher ein Stein vom Herzen gefallen, als der Tag Deiner Reise nach Köln da war. Ihr habt es einfach verdient und musstet so hart kämpfen, für ein wunderbares Ziel.
    Sicher ist der Tag für Euch voller Aktivitäten, aber vielleicht ist auch für Deine Lieben etwas Entspannung möglich, denn das habt Ihr verdient, nach den Höhen und Tiefen, die durchlebt werden mussten.
    Auf jeden Fall wünsche ich Dir alles Gute und toi, toi, toi für die Zeit in Köln und viele gute Ergebnisse.
    Viele Grüsse und eine dicke Umarmung ,auch von Hannah- Sophie und meiner ganzen Familie

    Deine Dorothea

  5. Hallo mein kleiner Mika, schön das du die weite Reise mit Mama und Papa gut überstanden hast. Ich wünsche dir für die Therapie viel Kraft und Erfolg. In meinen Gedanken bin ich immer bei dir und freue mich schon, dich nach den zwei Wochen wieder in meine Arme zu nehmen. Erst einmal wirst du sicher viel Neues und Interessantes kennen lernen. Du schaffst das, mein kleiner süßer Kämpfer.
    Ich drücke dich, deine Oma Nate

  6. Hallo Mika, es ist toll und wir freuen uns riesig für dich, dass es endlich losgehen kann. Wir sind ganz gespannt, was du so alles erleben wirst und sehen voller Vorfreude jedem deiner Berichte entgegen. Und die Zeit wird schnell vorübersausen, so dass du Lule auch ganz schnell wieder in die Arme schließen kannst. Bis bald und toi, toi, toi. Liebe Grüße aus Weisswasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.