Besuch bei Oma

Ich habe mir schon sehr lange mal gewünscht, mit der Eisenbahn zu fahren. Mit meinen ganzen sieben Sachen die am Tage immer so mit müssen mit mir, ist es logistisch fast unmöglich. Auf meinen Rolli habe ich heute mal verzichtet, den Wagen bepackt, und so haben wir uns mit Mama auf den Weg zu Oma gemacht. Sie ist zur Zeit bei einer Reha in Wandlitz. Drei mal sind wir auf dieser relativ kurzen Strecke umgestiegen, über kleine verfallene Bahnhöfe getingelt. Die Menschen die sich dort aufhielten, lassen im Moment nicht los. Diese Bilder haben geprägt! Uns geht es gut…

In der nächsten Woche bin ich wieder für ein paar Tage für meine Untersuchungen im Krankenhaus. Danach werde ich wieder berichten – in Post von

Mika!

Ein Gedanke zu „Besuch bei Oma

  1. Hallo, lieber kleiner Mika,
    ich freue mich immer sehr, wenn Post von Dir da ist, vor allem darüber, dass es Dir gut geht.
    Da hast Du ja eine kleine “ Weltreise“ unternommen , um Deine Oma zu besuchen.
    Eine Fahrt mit dem Zug, war sicher sehr spannend für Dich, aber bei dreimaligem Umsteigen für Deine Mami auch sehr anstrengend.
    Es war sicher eine ganz neue Erfahrung für Dich, aber sicher auch interessant.
    Hoffentlich geht es der Oma gut. Ja, in einer Klinik kann man viele Schicksale sehen, die einen betroffen machen und traurig.
    Lieber Mika, sicher gehst Du wieder in den Kindergarten zu Deinen Freunden und wirst von Deinen Erlebnissen berichten, die werden staunen.
    Ab heute soll ja das triste Wetter wieder besser werden , es wird aber auch Zeit,
    dass die Sonne wieder scheint, dann geht es uns allen auch wieder besser.
    Lieber Mika, ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine schöne und vor allem gesunde Woche .
    Bis bald
    Deine Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.