Check up

Es war mal wieder die Zeit ran für unseren halbjährlichen Check up im Krankenhaus. Zwei Nächte habe ich total verkabelt geschlafen und mein „Life Guard“ – ein kleiner Computer, der mich jede Nacht zu Hause überwacht, wurde ausgelesen. Dieser kann vieles aufzeichnen und speichern, z. B. ob meine Sauerstoffsättigung in Ordnung ist, oder wie meine Pulsfrequenz ist. Alarm schlagen wenn etwas nicht gut läuft! Im Krankenhaus können natürlich noch viel mehr Vitalfunktionen überprüft werden. Unabhängig jeglicher Norm – es ist gut so wie es ist! Ich bin putzmunter & fröhlich!

Ernährungsberatung hatten wir auch wieder. Damit ich es mal ohne spezielle Zusatznahrung schaffe, auf meine Kalorien zu kommen. Es ist im Laufe der Zeit ja schon viel besser geworden. Trotzdem habe ich mein Brötchen was ich nicht geschafft habe, mit den Enten geteilt ;-).

 

Die Clown’s waren mich besuchen und haben mit mir Papierteufelchen gebastelt. Ferrari – so hieß einer, hat Mama gleich mal gezeigt wie das geht. Das war lustig :-)! Und sonst…ist die Zeit dort überhaupt nicht schlimm!

Eine schöne neue Woche, der Mika!

Ein Gedanke zu „Check up

  1. Lieber kleiner Mika,
    ich hoffe , dass Du aus dem Krankenhaus vom Check up wieder zuhause bist.
    Sicher war Deine Mami mit im Krankenhaus und konnte Dich betreuen, Tag und Nacht..
    Ich hoffe und wünsche , dass die Ergebnisse zu aller Zufriedenheit waren und es zuhause mit dem Galileo weiter gehen kann.
    Ich hoffe auch, dass Du zugenommen hast, denn das ist sehr wichtig für Dich.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche mit viel Glücksmomenten.
    Alles Gute und bis bald, bleibt gesund

    Eure Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.