Dresden

Wir sind zu Besuch in Dresden. Man verbindet ja das Schöne mit dem Nützlichen :-). Den Matthis, links neben mir, kenne ich schon mein ganzes kleines Leben lang. Wir haben unsere ersten Tage zusammen im Krankenhaus verbracht. Er ist einen Tag nach mir geboren. Rechts daneben ist sein Brüderlein. Ab und zu sehen wir uns, nun mal in seiner Heimat.

Morgen habe ich nämlich einen Termin in der Uniklinik. Wir werden berichten….

Danke an Lule’s Fußballtrainer Jörg Dietrich und die SG Burg. Auch von dort erhalte ich tolle Unterstützung für meine Therapie. Mit Papa war ich an einem Nachmittag die Kindertanzgruppe beim Training besuchen und es war richtig schön! Ich möchte wieder mal hin. Leider gibt es (noch) keine Foto’s. Mit gaaaanz viel Herzlichkeit wurde ich begrüßt, es wurde für mich getanzt. Ich habe auch ein Buch von der Schneekönigin bekommen und eine DVD, wo die kleinen Tänzerinnen und Tänzer ihr großes Können zeigen! Die Bäckerei Mieth hat sich wieder etwas Schönes einfallen lassen und mein großer Freund Robert hat mit vielen Helfern und den Krefelder Pinguinen eine Aktion gestartet, wo uns immer noch die Worte fehlen….Danke Gerald Wagener !

PS : Papa macht sich schon Gedanken….wegen des Hühnerstalls ;-)… Drei ! weiße                    Hühner möchte ich haben…. 😉

Kuss vom Mika

 

Ein Gedanke zu „Dresden

  1. Mein lieber kleiner Mika,
    es ist einfach wunderbar zu erfahren, wieviel Fürsorge und Liebe Dir entgegengebracht wird und was liebe Menschen unternehmen, um einfach nur zu helfen. Ihr seid sicher viel auf Achse, Du und Deine Eltern.
    Ich kenne Dresden sehr gut, da meine Grosseltern und Eltern in Dresden zu hause waren.
    Hoffentlich gibt es über Dich nur Gutes aus Dresden zu berichten.
    Nun noch etwas zu den “ weissen Eierhühnern“.
    Ich konnte mir denken, dass Dein Papa sich schon Gedanken macht.
    Jetzt sind es ja schon 3 Hühner, ich würde Dir vorschlagen, dann schon auf 4 zu erhöhen., damit Ihr jeder eins habt. Namen musst Du Dir ja auch noch ausdenken. Alles Gute , bis bald Deine Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.