Mein kleines Abenteuerland

Hallo meine Lieben,

nachdem ich meine Zeit in der Klinik ganz gut überstanden habe, haben wir Papa von der Arbeit abgeholt und sind nach Berlin gedüst. Dort hatten wir ein ganz besonderes Abenteuer zu erleben. Mein großer Freund Robert hat vom Hotel Kolumbus Berlin die Möglichkeit bekommen, eine Sport-Themensuite in Zusammenarbeit mit den coolen Typen vom Kreativteam Innerfields zu gestalten.

Diese wurde nun vorgestellt und auch das soziale Projekt dazu. Es war ein wahnsinniges Blitzlichtgewitter, aber ich habe das ganz gut gemacht. Ein Teil des Erlöses aus der Vermietung dieser Suite geht auf mein Spendenkonto bei „Stars for Kids“e.V. und hilft, daß weiterhin Therapien und Hilfsmittel finanziert werden können. Ein riesengroßes Geschenk, was uns eigentlich erst zu Hause so richtig bewußt geworden ist. Frau Rink-Baderschneider ist die Geschäftsführerin dieses Hotels und wir konnten uns kennenlernen. Wir wurden sehr herzlich umsorgt von ihrem supernetten Team und sind dann wieder glücklich zu Hause angekommen.

Dem Frauenkreis der Kirchengemeinde Burg und dem Heimat- und Trachtenverein danken wir für den Besuch und vor allem für die Unterstützung. Wir freuen uns von Herzen für jeden Gedanken an uns, die vielen Überlegungen wie etwas bewegt werden kann, um auf Sorgen und Probleme die Familien mit besonderen Kindern haben aufmerksam zu machen.

Danke, euer Mika

2 Gedanken zu „Mein kleines Abenteuerland

  1. Hallo, lieber kleiner Mika,ich habe Deine Nachricht bekommen und bin sehr glücklich, dass es Dir gut geht und der Krankenhausaufenthalt hinter Dir liegt.Um Dein kleines Abenteuerland kann man Dich beneiden. Es ist wunderbar zu erleben, was Deine tolle Familie und Dein süsses Lächeln in den Herzen der Menschen bewirkt haben., in einer eigentlich gewaltorientierten und egoistischen Welt ist es ergreifend, was es doch noch für mitfühlende und grossartige Menschen gibt.
    Dein grosser Freund Robert ist ja Blitzlichtgewitter gewöhnt und Du hast es ja anscheinend auch grossartig gemeistert.
    Du bist einfach “ Spitze „.
    Es macht mich glücklich und stolz , dass es so viele Menschen gibt , die für andere etwas bewegen wollen und können.

    Bis bald lieber kleiner Freund Mika, Gruss an Laurin und Deine Eltern

    Tschüss Dorothea

  2. Lieber Mika,
    ich habe heute an Dich gedacht und bin mal wieder auf Deine tolle Website. Ich bin so froh, dass Du Dich von der Erkältung gut erholt hast und dass Du so tollen Appetit hast. Am meisten freut es mich, dass Du und Deine Familie soviel Unterstützung erhaltet – egal in welcher Art und Weise. Ich wünsche Dir von Herzen, dass es weiter so bergauf geht und dass Du noch viele solche tollen Erlebnisse wie Berlin hast. Du bist ein kleiner Kämpfer – toi toi toi!
    Manuela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.