Ein Fest macht Freude

Wenn ein Fest ansteht dann gibt es was zu tun. Basteln, backen, kochen. Ich habe viele Ideen 😉 . Schlimm ist Langeweile für mich …, die Abhängigkeit. Das Warten müssen. Würde viel mehr helfen wollen bei allem. Und so habe ich meine Ideen und hoffe das sie irgendwie umgesetzt werden ;-)…

Ein Fest

Unsere schöne Bauhausschule in Cottbus ist 20 Jahre alt geworden. Seit so langer Zeit lernen Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen und gesunden Kindern zusammen. Lehrer, Sozialtherapeuten, Physiotherapeuten und alle die an dieser wunderbaren Schule arbeiten haben ein grandioses Programm mit den Kindern eingeübt und in der fast ausverkauften Stadthalle aufgeführt. Es ist nicht in Worte zu fassen mit wie viel Liebe und Engagement dort zusammen gelernt gelebt und gefördert wird, in jedem sein einzigartiges Talent heraus gekitzelt wird.

Paula & Jack

Ich liebe Tiere. Ganz hin und weg bin ich von Paula & Jack . Sie sind total entspannt und nicht so wild wie unser Dackelmann 😉  . Ich darf die zwei mit Hundebonbons 🙂 füttern, sie streicheln, mit ihnen spielen . Möchte endlich wieder draußen sein, unterwegs sein . Am liebsten mit einem minikleinen Hund auf dem Schoß. Das ist mein Traum …. Papa hat einhundert Argumente die dagegen sprechen .

Mir geht es gut . Das Lernen beschäftigt mich und der Alltag fordert Organisation . Ohne Integrationshelfer ist auch kein Hortbesuch in den Ferien möglich . Nach einem Antrag und der Bewilligung von unserem Landkreis ist dies dann möglich . Das muss für jede Ferienzeit von uns neu beantragt werden . Eine nachzuvollziehende Bürokratie. Dadurch ist es ja erst möglich, ein „ganz normales“ Kind zu sein.  Mit meinen Freunden die Ferien zusammen zu verbringen,  eben nur mit zusätzlicher Unterstützung. Trotzdem hat man manchmal die Nase voll von dem ganzen Papierkram ;-).

Euer Mika freut sich auf den Frühling und ebenso immer über die lieben Grüße hier … Heute mal welche ans Fell’chen Paul an den Saalestrand 😉 !

Spaß auf dem Schulhof

Pferd und Reiter. Mit meinen Freunden toben wir über den Schulhof. Leider verboten 😉 . Und ich habe endlich Mut und Lust gefunden mich mal auf ein richtiges Pferd zu setzen. Bisher habe ich mich einfach nicht getraut. Reittherapie stand schon ganz lange auf dem Plan. Vertrauen finden ist erst einmal ein Anfang . Das Lesen ist noch ein wenig holprig und das kleine f hat mich verrückt gemacht 😉 . Das wollte in der Schreibschrift einfach nicht gelingen. Wir warten auf den Frühling und hoffen gesund zu bleiben.

Glücklich

Nach fast zwei Wochen Reiserei freuen wir uns so wieder zu Hause zu sein. Und im Nachhinein, nach den vielen Tests, ist man so ganz besonders glücklich berührt über diesen großen stabilen und fröhlichen Jungen !!!

Ein tolles Fazit

Meine sportliche Ferienwoche ist zu Ende. Und wir sind hinein geraten in den Karneval. Ohje, total verrückt…Donnerstag war Kostümpflicht für alle Therapeuten. Manche hat man fast nicht erkannt 😉 .

Jedenfalls geht es nach über vier Jahren auf dem Galileo immer noch ein bisschen voran . Kleine Kontrakturen in den Knien, denen wir zusätzlich mit Schienen und Übungen auf dem Galileo entgegen wirken , haben sich verbessert. Die Wirbelsäule sieht gut  aus und Punkte in den Tests haben sich auch vermehrt 😉 .

Voll bepackt sind wir mal kurz zu Hause gewesen um uns gleich wieder auf  den Weg in die nächste Klinik zu machen . Alles geplant , aber leider so geballt. Freitag kann ich wieder in meine Schule ….

Im ICE nach Köln

Ein bisschen müde war ich …Auf dem Weg nach Köln. Meine ersten Winterferien, das erste vergangene  Schulhalbjahr. Das erste Zeugnis 🙂  . Wir sind wieder in der UniReha und trainieren intensiv Bewegungsabläufe und probieren neue Wege noch ein kleines bisschen voran zu kommen  .

Coole Angelika

Angelika ist meine Begleitung nach der Schulzeit im Hort. Ne richtig coole Oma 🙂  ! Wir lümmeln auf dem Boden oder bauen Höhlen für unsere gesammelten Feuerkäfer. Wenn ich nach dem Unterricht noch Zeit zum Schlafen und ausruhen brauche dann ist sie bei mir.

Kleiner Gast zu Nacht

Meine kleine Freundin war zu Besuch. Auch über Nacht.  Papa haben wir ausquartiert und Mama mitten  drin zwischen Taschenlampen und Kuscheltieren  😉 . Ich brauche ja in der Nacht Hilfe beim umdrehen. Daher schlafen wir sowieso bei einander. Ich wurde liebevoll zugedeckt und habe auch ganz still gehalten 😉 . Ich bin sehr glücklich dass Laila mich so mag wie ich bin und mich immer unterstützt.

Hausaufgaben

Die Zeit am Wochenende müssen wir wirklich intensiv zum üben nutzen. Das ist gar nicht so einfach die Buchstaben zusammen zu ziehen. Zwischendurch ist mir schon mal der Spaß vergangen 😉 . Im Unterricht dann, wenn es nicht so klappt wie es soll. Dafür freue  ich mich umso mehr auf meine Freunde.