Post an Mika

Danke Ihr Lieben,

für die vielen schönen Einträge in meinem Gästebuch. Fast jeden Tag erreichen uns liebevolle Briefe und Email’s. Die Tante von der Post bringt Päckchen vom Weihnachtsmann. Mama und Papa sind auch ein bisschen sprachlos. Es macht glücklich und trägt uns weiter. Es gibt Kraft und Hoffnung für die Freude darauf, es geht endlich los…

Danke an alle die mitfühlen, Trost spenden und Zuversicht wünschen. Unser Tag ist irre lang und die Zeit zwischendurch sehr kurz. Deshalb bitten wir es zu entschuldigen, wenn wir nicht jeden zeitnah und ganz persönlich erreichen.

Auch deshalb gibt es -Post von Mika- :-)!

Schreibt mir, ich freu mich!

 

2 Gedanken zu „Post an Mika

  1. Guten Tag Mika und Familie,
    ich habe gestern zufällig die Sendung mit Euch und über Dich gesehen und dabei habe ich mich an die Aussage eines alten Pferdefreundes und Tierarztes erinnert:“ Wo Katzen im Stall sind, da gibt es weniger/keine Knochen -/Gelenkprobleme und Knochen-/Muskelschäden heilen schneller.“ Grund dafür sollen die Vibrationen durch das Schnurren der Katzen sein. Dies ist auch wissenschaftlich weiter erforscht worden, aber den gegenwärtigen Stand der Erkenntnisse kenne ich nicht. Als ich nun in der Sendung des MDR hörte, dass Du, Mika, zu einer Vibrationstherapie nach Köln gehen wirst, fielen mir diese Information wieder ein und ich möchte sie Dir und Deinen Eltern weitergeben.
    Vielleicht kann eine schnurrende Katze auf Deinem Bauch Dir auch noch ein wenig weiterhelfen. Und mit dem Schnurren ist das so eine Sache: manche Katzen schnurren laut und intensiv und andere weniger – das sind jedenfalls meine Katzenerfahrungen.
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du gute Hilfe findest und es Dir so gut wie möglich geht.
    Mit allen guten Wünschen für Dich und Deine Familie

    Jutta G. Weyrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.