Wieder zu Hause!

Hallo ihr Lieben, ich bin wieder zurück! Die Woche hat ja mit unserem Gespensterfest im Kindergarten angefangen. Ein kleines Weilchen war ich dabei, aber mein „Kleid“ wollte ich erst gar nicht anziehen. Nächstes Jahr vielleicht ;-)!

Was mich nun im Krankenhaus erwartet hatte…

Damit ich mich in der Nacht besser erholen kann und vielleicht auch nicht mehr so geschwächt werde durch die Verschleimung, klebt mir Mama eine komische Brille unter die Nase. Das hat sie dort gezeigt gekommen und gefällt mir überhaupt nicht. 20 Liter erwärmte angefeuchtete Luft werden in der Minute in meine Lunge gepustet. Es soll erreicht werden, dass die Lunge gut und tief belüftet wird. Außerdem haben wir einen kleinen Monitor mitbekommen, der verschiedene Funktionen überwacht und aufzeichnet. Diesen Fühler trage ich am Zeh. Obendrauf gab es ein Überdruckinhalationsgerät, das mir beim Husten mehr Kraft gibt….

Wir müssen uns alle erstmal daran gewöhnen. Zumindest schlafe ich wirklich viel besser, obwohl das Gerät so laut rauscht. Manchmal war ich alle zwei Stunden wach und wollte umgedreht werden. Irgendwann gehört auch das alles dazu, wie schon so vieles. Aber es muß ja nicht für immer sein…

Auf dem Galileo trainiere ich immer noch motiviert. Wir haben auch alle zehn Einheiten in dieser Woche geschafft. Essen muß ich nur wieder besser….

Bis bald und gute Nacht… Mika!

3 Gedanken zu „Wieder zu Hause!

  1. Hey kleiner Held,

    da habt Ihr ja wieder einiges meistern muessen…und habt Euch , wie immer, wacker geschlagen.Das mit der Brille u.der Nase find ich gar nicht mal so schlecht.Viel besser als so ne olle Maske zu tragen. Wenn es Dir nur hilft, nur das zählt. !! Ich hab wieder viel an Dich gedacht.Ich bin froh , dass es Dir wieder besser geht.
    Ich werde Dir auch ein Geburtstagspäckchen schicken.Unsere Kur hat sich etwas verschoben, da unsere Vorgängerin Verlängerung bekommen hat. Anfang Dezember starten wir. Du bist so ein tapferer, kleiner Junge und hast so eine toughe Mama.Ihr werdet sehen, das wird irgendwann auch belohnt. Man bekommt nämlich alles zurueck im Leben.Auch wenn es manchmal ganz schön lange geht.
    Ich hab Euch richtig ins Herz geschlossen und freue mich, dass ich an Eurem Leben teilhaben darf.Ich warte immer ganz gespannt auf Nachrichten.
    So..eine gute Woche ohne Stress u.Sorgen fuer Euch..Vielleicht hast Du Dich jetzt ja schon besser an Deine Brille gewoehnt..

    Viele liebe Grüße u.dicken Druecker..
    Deine Steffi mit Familie

  2. Hallo Mika,
    super, super, super das du wieder zu Hause bist und die ollen Schleimmonster wieder weg sind!!!
    Ich hoffe das Gerät bist du bald wieder los, aber es ist ja gut für dich!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße
    Alena

  3. Lieber kleiner Mika,ich bin froh, dass es Dir wieder besser geht und die Schleimmonster offensichtlich wieder weg sind und vor allem bin ich froh, dass Du wieder zuhause bist.Halloween haben viele Kinder , zum Teil mit ihren Eltern bei uns geklingelt, mit soviel Ansturm hatten wir nicht gerechnet, aber es werden bei uns immer mehr Kinder, was ja gut ist und eingerichtet hatten wir uns auch mit viel Süßigkeiten. Hannah- Sophie kam auch mit viel Klassenkameraden.
    Lieber Mika, das mit dem Gerät ist sicher Gewöhnungssache , aber sehr wichtig für Dich, da es Dir helfen wird und Dich beim Atmen unterstützt und vielleicht auch die Schleimmonster vertreibt. Du schläfst sicher besser und Deine Eltern können auch etwas beruhigter sein. Das Gerät ist ja nicht für immer.
    Nun musst Du aber auch vieeeeeel essen , damit Du groß und stark wirst.
    Versprichst Du mir das ?????
    Dass Du so eisern Deine Übungen auf dem Galileo machst, finde ich toll.
    So, lieber Mika , ich wünsche Dir und Deinen Lieben eine entspannte Woche, sei ganz lieb umarmt , bis bald

    Deine Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.